Vorsorge

PRAXIS

Dr. med. Michael Kneußel

Facharzt für Innere Medizin & Kardiologie

Notfallmedizin / Medikamentöse Tumortherapie

Hypertensiologe (DHL)

         - hausärztliche Versorgung -

Internistische Praxis

in der Hundertmeterhalle

Vorsorge

Die gesetzlichen Krankenkassen bieten eine Reihe von Vorsorgeprogrammen an.


Zum einen dienen sie der Prävention der sogenannten  "Volkskrankheiten", wie z.B. Diabetes oder der Cholesterinerhöhung und damit dem frühzeitigen Erkennen einer eventuellen Schlaganfall- oder Herzinfarktgefahr.

Zum anderen dienen sie zur Krebsfrüherkennung.


Bei Privatversicherten können die Vorsorgeleistungen je nach Krankenkasse unterschiedlich sein. Der Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherungen kann aber auch hier eine gute Orientierung geben. Am besten sprechen Sie mit ihrer Krankenkasse, welche Leistungen für Sie vorgesehen sind.


Wir haben einige Vorsorgeleistungen als sinnvolle "Komplettpakete" für Sie zusammengefasst. Diese können Sie online oder telefonisch buchen. Gesetzlich Krankenversicherte müssen hier allerdings eine Zuzahlung leisten.









Im Folgenden sehen Sie eine Auflistung der Vorsorgeprogramme der Gesetzlichen Krankenversicherung, welche wir in unserer Praxis anbieten:


Gesundheitsuntersuchung "Check-up"

für Männer & Frauen ab dem 35. Lebensjahr / alle 3 Jahre möglich

Der Check-up dient der Früherkennung insbesondere von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus und Nierenerkrankungen.

Er umfasst folgende Leistungen:

Anamnese (z.B. Fragen nach Beschwerden) und die Erfassung des Risikoprofils (z.B. Rauchen, Übergewicht)

Körperliche Untersuchung (Ganzkörperstatus) einschließlich Messung des Blutdrucks

Laboruntersuchungen

aus dem Blut: Gesamtcholesterin, HDL- & LDL-Cholesterin, Triglyceride sowie Glukose

aus dem Urin: Eiweiß, Glukose, rote und weiße Blutkörperchen, Nitrit

Beratung über das Ergebnis


Im Einzelfall empfehlen wir nach einem Vorgespräch, weitere Blutwerte zur Vorsorge zu bestimmen. Diese sind dann eine Selbstzahlerleistung.


Der Check-Up darf auch im Alter zwischen 18 und 35 Jahren einmalig durchgeführt werden.


Prostatauntersuchung, Genitaluntersuchung zur Früherkennung von Prostatakrebs

für Männer ab dem 45. Lebensjahr / jährlich möglich

Die Untersuchung umfasst:

gezielte Anamnese (z.B. Fragen nach Veränderungen/ Beschwerden)

Inspektion und Abtasten des äußeren Genitales

Tastuntersuchung der Prostata (vom Enddarm aus)

Tastuntersuchung der regionären Lymphknoten

Befundmitteilung mit anschließender Beratung

Hinweis: Die PSA-Bestimmung ist in diesem Zusammenhang sinnvoll, ist aber grundsätzlich eine Selbstzahlerleistung.


Dickdarm- und Rektumuntersuchung zur Früherkennung von Darmkrebs

für Männer & Frauen vom 50. bis 54. Lebensjahr / jährlich möglich

Die Untersuchung umfasst:

  • gezielte Beratung
  • immunologischer Test auf verborgenes Blut im Stuhl (i-FOB)

Für Männer ab dem 50. Lebenjahr und für Frauen ab dem 55. Lebensjahr kann dann alle 10 Jahre eine Darmspiegelung bei einem Facharzt durchgeführt werden, der iFOB-Test ist dann alle 2 Jahre möglich.

für alle Männer & Frauen, bei denen erstgradig verwandte Familienmitglieder an Darmkrebs oder Darmpolypen erkrank sind:

hier wird eine Darmspiegelung von den gesetzlichen Krankenkassen alle 5 Jahre übernommen


Schutzimpfungen

Die Einzelheiten zu den von den gesetzlichen Kassen übernommenen Schutzimpfungen legte der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) im Herbst 2007 fest. Grundlage bildeten die Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) beim Robert Koch-Institut (RKI). Die STIKO ist das Expertengremium, das nach dem Infektionsschutzgesetz Empfehlungen für die Durchführung von Schutzimpfungen erarbeitet.

Wir richten uns mit unseren Empfehlungen für Sie hiernach.


Im Weiteren bieten die gesetzlichen Krankenversicherungen die sogenannten Disease-Management-Programme (abgekürzt DMP) als sogenannte strukturierte Behandlungsprogramme für chronisch kranke Menschen an.


Wir führen in unserer Praxis folgende DMP-Programme durch:


Diabetes mellitus

Asthma bronchiale

COPD

KHK



Selbstzahlerleistungen:


Es gibt einzelne Gesundheitsuntersuchungen, die von der gesetzlichen Krankenkasse nicht oder nur teilweise bezahlt werden, aber dennoch sinnvoll sein können. Gerne beraten wir Sie bezüglich einzelner Leistungen.


Gewünschte Blutuntersuchungen (wie z.B. Vitaminbestimmungen, Blutgruppe u.a.)


Reiseimpfberatung

Auf Grundlage der Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) beim Robert Koch-Institut (RKI) bzw. den aktuellen Daten der Tropeninstitute erarbeiten und besprechen wir mit Ihnen einen Impfplan für Ihre geplante Auslandsreise.


Ultraschalluntersuchungen der Halsschlagader

Vermessung der inneren Wandschichten (Intima-Media) der beiden Halsschlagadern mittels Ultraschall.

In Studien konnte gezeigt werden, dass bei zunehmender Wanddicke im Rahmen der Arteriosklerose das Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erhöht ist. Übersteigt die Wanddicke 1mm, besteht ein 4-fach erhöhtes Risiko, eine dieser Erkrankungen zu bekommen.Das Ergebnis der Untersuchung beeinflusst die Intensität der medikamentösen und diätetischen Vorbeugemaßnahmen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.


Sportmedizinische Beratung

Machen Sie regelmäßig Ausdauersport oder beginnen Sie nach einer längeren Pause, sich wieder vermehrt sportlich zu betätigen, empfehlen wir eine Sporttauglichkeitsuntersuchung. Hier prüfen wir Ihr Herz-Kreislaufsystem, damit Sie eine Überlastung vermeiden können.


Tauchtauglichkeitsuntersuchung

Diese führen wir nach den Richtlinien der Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin e.V. durch. Grundsätzlich werden neben Anamnese und körperlicher Untersuchung ein 12-Kanal-EKG und eine Lungenfunktionsprüfung durchgeführt. Ab dem 40. Lebensjahr wird ein Belastungs-EKG empfohlen.

Es wird eine zweijährige Kontrolle empfohlen, ab dem 40. Lebensjahr sogar eine jährliche Kontrolle.




Sinnvolles Vorsorgeprogramm, welches wir aber nicht in unser Praxis anbieten:


Hautkrebsscreening - am besten beim Hautarzt

für Männer & Frauen ab dem 35. Lebensjahr / alle 2 Jahre möglich

Zur Früherkennung von Hautkrebs: Malignes Melanom ("schwarzer Hautkrebs"), Basallzellkarzinom und Spinozelluläres Karzinom (beide "weißer Hautkrebs")

Das Screening soll, wenn möglich, in Verbindung mit der zweijährlichen Gesundheitsuntersuchung ("Check-up") durchgeführt werden.

Das Hautkrebsscreening umfasst folgende Leistungen:

gezielte Anamnese (z.B. Fragen nach Veränderungen/ Beschwerden)

visuelle (mit bloßem Auge), Ganzkörperinspektion der gesamten Haut einschließlich des behaarten Kopfes und aller Körperhautfalten

Befundmitteilung mit anschließender Beratung

im Falle eines verdächtigen Befundes erfolgt die weitere Abklärung durch einen/eine Facharzt/ Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten (Dermatologe/Dermatologin)




CHECK-UP


Durchführung regelmäßiger

Vorsorgeprogramme



LABOR


Laboruntersuchungen, inklusive spezieller Werte, die nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden


IMPFUNGEN


ausführliche

Reiseimpfberatung

DMP-PROGRAMME


Diabetes

Asthma bronchiale

COPD

KHK

ADRESSE

Falconstraße 13

64372 Ober-Ramstadt


Tel.: 06154 / 696-4686

Fax: 06154 / 696-4687

mail@praxis-dr-kneussel.de

NOTFALL

in lebensbedrohlichen Fällen: 112


ÄRZTLICHER

BEREITSCHAFTSDIENST

bundesweit einheitliche Telefonnummer:

116 117

Ärzte
in Ober-Ramstadt auf jameda

SPRECHSTUNDEN

Offene Sprechstunde:

Mo - Mi & Fr: 8.00 Uhr - 11.30 Uhr


Offene Sprechstunde für Berufstätige:

montags 17.30 - 18.30 Uhr


Terminsprechstunde:

Mo - Mi:    15.00 Uhr - 17.30 Uhr

Fr:             12.00 Uhr - 14.00 Uhr


Telefonsprechstunde:

Mittwoch:  18.00 Uhr - 18.30 Uhr

Freitag:     14.45 Uhr - 15.00 Uhr


Videosprechstunde:

Dienstag:  18.00 Uhr - 18.30 Uhr

Freitag:     14.30 Uhr - 14.45 Uhr

 

Geplante Haus- & Heimbesuche:

donnerstags

Die Praxis selbst ist donnerstags geschlossen